Skip to main content

Leitbild

Wer sind wir?
Wir sind eine medizinische Rehabilitationsklinik, die drogenabhängigen Jugendlichen und  Erwachsenen die Möglichkeit bietet, eine stationäre Langzeitentwöhnungsbehandlung zu absolvieren.

Als multiprofessionelles Team begleiten wir den therapeutischen Prozess der Rehabilitanden in kleinen sozial-therapeutischen Wohngruppen.

Wo kommen wir her?
Als evangelische Rehaklinik stehen wir in der Tradition der diakonischen Suchtkrankenhilfe und fühlen uns dem diakonischen Auftrag verpflichtet.

Als Rehaklinik für drogenabhängige Jugendliche und Erwachsene arbeiten wir seit dem Jahr 2000.

Was motiviert uns?
Wir verstehen eine Abhängigkeitserkrankung und die damit verbundenen Störungen als ein bio-psychosozial bedingtes Geschehen.

Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeit und Alternativen hat, sich zu entwickeln und sehen es als unsere Aufgabe, ihn auf diesem Weg zu unterstützen.

Wir erleben, dass Menschen sich ändern wollen und können. Deshalb prägen Hoffnung und Zuversicht unsere Arbeit.

Was wollen wir?
Wir wollen Rehabilitanden helfen:
  • ihre Suchtentwicklung im biografischen Kontext zu verstehen,
  • Motivation für eine Veränderung und Einsicht in die Krankheit zu finden, Entwicklungspotentiale freizusetzen, Ressourcen zu aktivieren und Selbstwirksamkeit zu stärken
  • eine zufriedene lebenslange Abstinenz zu erreichen,
  • die berufliche Leistungsfähigkeit zu verbessern bzw. wiederherzustellen,
  • ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Erwerbsleben zu verwirklichen.


Wie arbeiten wir?
Wir haben Achtung dem Einzelnen gegenüber und Respekt vor seiner Lebensgeschichte.

Wir behandeln die Rehabilitanden unabhängig von religiösem Bekenntnis, Weltanschauung, Herkunft und sozialer Stellung.

Wir sehen und akzeptieren jeden Menschen in seiner Ganzheit.

Alle Mitarbeiter tragen in einer berufsgruppen-übergreifenden Zusammenarbeit zum Gelingen der Rehabilitationsmaßnahme bei und begegnen den Rehabilitanden mit Wertschätzung, Zuwendung und Empathie.

Wir sind Vorbild und geben strukturellen Rahmen.

Wir setzen persönliche Kompetenzen ein und zeigen Engagement.

Wir arbeiten nach fachlich anerkannten Methoden und unterziehen diese Arbeit einer stetigen Qualitätssicherung.

Wir reden offen über Probleme, die sich in der Klinikarbeit ergeben, hierbei sind Informationsaustausch, Kommunikation und Abstimmung von besonderer Bedeutung.

Alle Arbeitsabläufe sind geprägt von Wirtschaftlichkeit und Effizienz.

Wir pflegen einen sorgsamen, verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen als Teil der Schöpfung.

Mit wem arbeiten wir zusammen?
Als Teil des Suchthilfesystems kooperieren wir mit Partnern wie z.B. mit Renten- und Krankenversicherungen, kommunalen Sozialverbänden, Suchtberatungs- und Behandlungsstellen, medizinischen Einrichtungen, Nachsorgeeinrichtungen, Jugendhilfe und unterstützenden Personen im sozialen Umfeld.